Winterpause!

Dies dient uns als Anlass die verrückte Hinrunde Revue passieren zu lassen, weshalb die Zusammenfassung gegen die Gäste aus Buchbrunn/Mainstockheim II etwas kürzer gehalten wird. (Der Text insgesamt aber länger – haltet durch!) 🙂
Die Gäste haben sich teurer verkauft, als eine Eigentumswohnung in der Hamburger Innenstadt – doch spätestens mit der verletzungsbedingten Auswechslung des Kapitäns war der Sieg unseren Jungs nicht mehr zu nehmen.
Durch einen Eckball und zwei Freistoß-Tore gewannen wir mehr als verdient 3:0. Patrick Teufel stand nach der Ecke genau da, wo ein Stürmer zu stehen hat, nachdem der Kopfball von Christian Schömig zunächst abgewehrt wurde. Domi Spiller und Fabi Kehrer blieben aus hervorragender Position cool und knallten den Ball in die Maschen. Erfreulicher Weise vor einer stattlichen Kulisse in Nenzenheim. Ein Kopfballtor von Matthias Volkamer wurde Abseitsbedingt zurück gepfiffen – was für mehr Unverständnis sorgte, als ein Teammeeting auf Mandarin. Doch ohne Linienrichter auch für den Schiri keine leichte Entscheidung. Auch Johannes Stadtelmeyer, Moritz Böhm, Thomas Volkamer (Freistoß an den Innenpfosten) und Lukas Schenk hatten hervorragende Torchancen, doch irgendwie wollte das Leder nicht in den Kasten. Das 3:0 Endergebnis war somit absolut verdient.
Die Hinrunde:
Mit der Spielgemeinschaft aus Markt Einersheim und Seinsheim/Nenzenheim schlossen sich die Weinfest-Orte zusammen um weiterhin attraktiven Fußball bieten zu können. Doch dass Plus und Plus auch mal Minus ergeben kann, zeigte sich bereits nach wenigen Spielen. Während es abseits des Platzes keinerlei Startschwierigkeiten gab und die Jungs – dem blonden Gerstensaft sei Dank – sich auf Anhieb besser verstanden als siamesische Zwillinge, gingen manche Spiele in die Hose. Bereits am zweiten Spieltag verloren wir gegen Effeldorf. Auch gegen Biebelried und Dettelbach II hatten wir das nachsehen. Doch wir steigerten uns von Spiel zu Spiel. So finden wir uns am Ende der Hinrunde auf Platz 3 der Tabelle wieder. Mit 9 Gegentoren der ersten Mannschaft (Mit großem Abstand Spitzenwert der Tabelle) und 27 Gegentore der zweiten Mannschaft (Platz 2 hinter Riedenheim!) machen wir es jeder Mannschaft schwer Tore zu erzielen. Geile Nummer!
Weitere Fakten zur 1. Mannschaft:
48 geschossene Tore bedeuten für die erste Mannschaft den 5. Rang (von 13) – Die Chancenverwertung ist gut – aber wie gegen Buchbrunn geht es natürlich immer besser.
Zusammen mit den Gästen sind wir die einzigen Mannschaften noch ohne (Gelb-) Rote Karte. Bei gelben Karten sind wir hingegen eine klare Spitzenmannschaft!
Insgesamt kann es gerne so weiter gehen, denn für die erste gemeinsame Saison war immer das Zusammenfinden an oberster Stelle und der Tabellenplatz zweitrangig.
Zudem können wir bereits an dieser Stelle Biebelried als Meister beglückwünschen – absolut verdient!
Doch auch die zweite Mannschaft hat mit einem 6. Platz, den wenigsten Spielen und einem Torverhältnis von +9 unseren allergrößten Respekt. Schließlich schwankt die Anzahl der zur Verfügung stehenden Leute stärker als ein Betrunkener in der Hüpfburg.
Zuletzt natürlich an dickes Dankeschön an all die Personen die überhaupt erst den Vereinsfußball der SG MSN ermöglichen. Egal ob Betreuer, Grillmeister, Platzwart, Zuschauer, Vorstände, Mitglieder etc.
DANKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.