Ein Spiel ohne Mehrwert

Am Sonntag stand das erste Spiel an; Auswärts in Dingolshausen.
Dingolshausen – für uns Unbekannter als ein alkoholfreies Radler. Zum Glück wusste das Navi Bescheid, sonst wäre bereits die Anreise zum Scheitern verurteilt gewesen.
Doch bereits beim Aufwärmen erlitt Pette Radant im Tor einen knöchernden Sehnenabriss. Gute Besserung an dieser Stelle!
Freundlicher Weise hatten die Gäste zwei Keeper einsatzbereit, sodass wir kurzfristig einen Neuzugang begrüßen durften. Merci, eine coole Aktion.
Die kritische Überschrift war den Rahmenbedingungen geschuldet. Bei Windstärke 98 wurde das Spiel unfreiwillig komisch. Dazu ein Platz der rutschiger war als mit Bowlingschuhen auf der Eislaufbahn.
Die Gastgeber nutzten das Wetter besser, indem Sie bei der Platzwahl „mitwind“ und früh Pressing spielten. Das Endergebnis der Niederlage klingt mit 6:1 heftig. War auch absolut verdient, auch wenn dies aufgrund des Wetters kaum eine Aussagekraft hatte. Was festzustellen war, die überschaubare Trainingsbeteiligung zeigte sich in Form von Krämpfen und lauten Röcheln. Abhaken und auf zum Training!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.